Entdecke die Kakaozeremonie

Weil's glücklich macht:  wir zelebrieren den Kakao!

Tamara Schuhwerk

Weil’s glücklich macht: Wir zelebrieren den Kakao!

 

Sicher ist: Kakao kann kräftigend wirken. Er versorgt den Körper mit Antioxidantien, Flavonoiden, Magnesium, Kalzium, Eisen, Zink und Vitaminen. In einem unserer früheren Blogbeiträge haben wir unter anderem darüber berichtet. Wie wertvoll Kakao ist, das wussten schon Azteken, Inkas, Mayas und Olmeken: Die Kakaobohnen waren als Zahlungsmittel so gefragt wie Gold. Trinken durften das erdigbittere Getränk nur wenige Eingeweihte bei besonderen Ritualen. Heute ist das Zelebrieren des Kakaogenusses uns allen möglich. Die Kakao-Zeremonie soll zu Erdung, innerer Harmonie und Verbindung mit dem Herzen führen.

.
Flectra text and image block



Flectra image and text block

Wie funktioniert die Kakao-Zeremonie?

Zunächst braucht man einfach nur Zeit und die richtige Zutat. Für dieses Zeremoniell wird nur reiner, biologisch angebauter und fair gehandelter Kakao eingesetzt – so wie unser Criollo . Bekannt als Würz-Kakao ist er besonders edel, weniger als fünf Prozent an der gesamten Produktion weltweit macht sein Anbau aus. Seine Bäume sind sehr empfindlich. Sein Geschmack ist äußerst aromareich, schokoladig und komplex.

Probiere aus, wie und wann du die Zeremonie am besten in deinen Alltag einbauen kannst. Dein Kakao-Ritual kannst du am frühen Morgen zur Einstimmung auf den Tag oder abends zum friedvollen Abschluss und Abschalten nach getaner Arbeit zelebrieren; mal mit lieben Menschen zusammen oder auch mal alleine. Manche bereiten sich mit einem veganen Mahl vor und nehmen dann für ein paar Stunden lediglich Wasser zu sich. Angemischt wird der Criollo in warmer Hafermilch. Gewürze wie Cayenne Pfeffer (Chili), Vanille, Zimt und zur Süßung etwas Kokosblütenzucker kommen zum Einsatz. Hier darfst du ganz nach Herzenslust und Laune vorgehen.

Schon während und nach dem Genuss deiner Tasse Criollo geht es darum, der Ruhe in dir, dem Ein- und Loslassen nachzuspüren. Du darfst spielerisch und kreativ sein. Wenn du willst, kannst du dir ein Thema, das dich beschäftigt, auswählen und dich darauf konzentrieren. Atemübungen und Meditationen unterstützen die Wirkung. Gefühle, Gedanken, Wünsche, Sorgen und Hoffnungen dürfen kommen und gehen – unvoreingenommen, wertfrei. Manche Menschen empfinden Wärme und Glücksgefühle, manchen eine angenehme Stille. Manchmal taucht ein Gedanke auf – eine Idee, eine Inspiration, die hilfreich für die eigene Entwicklung oder deinen (nächsten) Tag sein kann. Greif‘ sie einfach auf und gucke, was passiert.

Wissenschaftlich betrachtet, wirken bei deiner Zeremonie allein einige im Kakao – in sehr geringen Dosen – enthaltene Stoffe hilfreich: Theobromin zum Beispiel macht wach und munter, ähnlich wie Koffein. Tryptophan, eine Aminosäure, wandelt sich im Körper in das frohmachende, als Glückshormon bekannte Serotonin um. Die Substanz Anandamid beflügelt zusätzlich. Die Substanzen sind teilweise bald wieder abgebaut. Deshalb kann für das Ritual schon eine Viertel oder halbe Stunde am Tag genug sein – und dich sehr bereichern.

Kennst du die Kakao-Zeremonie schon? Probierst du sie zum ersten Mal aus? Was hast du erlebt? Schreib den anderen aus der Community und erzähle uns von deinen wertvollen Erfahrungen!


 

Schon während und nach dem Genuss deiner Tasse Criollo geht es darum, der Ruhe in dir, dem Ein- und Loslassen nachzuspüren. Du darfst spielerisch und kreativ sein. Wenn du willst, kannst du dir ein Thema, das dich beschäftigt, auswählen und dich darauf konzentrieren. Atemübungen und Meditationen unterstützen die Wirkung. Gefühle, Gedanken, Wünsche, Sorgen und Hoffnungen dürfen kommen und gehen – unvoreingenommen, wertfrei. Manche Menschen empfinden Wärme und Glücksgefühle, manchen eine angenehme Stille. Manchmal taucht ein Gedanke auf – eine Idee, eine Inspiration, die hilfreich für die eigene Entwicklung oder deinen (nächsten) Tag sein kann. Greif‘ sie einfach auf und gucke, was passiert.

Wissenschaftlich betrachtet, wirken bei deiner Zeremonie allein einige im Kakao – in sehr geringen Dosen – enthaltene Stoffe hilfreich: Theobromin zum Beispiel macht wach und munter, ähnlich wie Koffein. Tryptophan, eine Aminosäure, wandelt sich im Körper in das frohmachende, als Glückshormon bekannte Serotonin um. Die Substanz Anandamid beflügelt zusätzlich. Die Substanzen sind teilweise bald wieder abgebaut. Deshalb kann für das Ritual schon eine Viertel oder halbe Stunde am Tag genug sein – und dich sehr bereichern.

Kennst du die Kakao-Zeremonie schon? Probierst du sie zum ersten Mal aus? Was hast du erlebt? Schreib den anderen aus der Community und erzähle uns von deinen wertvollen Erfahrungen!

Flectra text and image block